Grundlagen EuP Elektrotechnisch unterwiesenen Person mit der Befähigung für Arbeiten an Kraftfahrzeugen mit Hoch-Volt (HV-Systemen)

Thema

Die Qualifizierung befähigt den Teilnehmer, selbstständig an HV-eigensicheren Fahrzeugen gefährdungsfrei zu arbeiten. Zu diesen Arbeiten zählen unter anderem das Umsetzen der fünf Sicherheitsregeln, das Wechseln von HV-Komponenten wie Klimaanlagen und Ölpumpen in spannungslosem Zustand, die Fehlersuche an berührsicher ausgeführten HV-Komponenten inklusive des Einsatzes berührsicherer Prüfadapter. Er ist in der Lage, die übertragenen Arbeiten zu beurteilen, mögliche Gefahren zu erkennen und die für das HV-System notwendigen Schutzmaßnahmen umzusetzen.

Diese Qualifizierungsmaßnahme erfüllt die Mindestanforderungen der Informationsschrift BGI/GUV-I 8686, befähigt aber nicht zu Arbeiten am aktiven HV-System

Seminarinhalte

Theorie

  • Rechtsgrundlage Arbeitssicherheit
  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Gefahren des elektrischen Stroms
  • Schutzmaßnahmen gegen Körperdurchströmung: 5 Sicherheitsregeln
  • HV-Konzept und Fahrzeugtechnik
  • (HV-eigensicheres Fahrzeug, Technik in HV-Fahrzeugen: Drehstrommotoren, DC-DC-, DC-AC-Wandler)

Praktische Übungen

  • Elektrisches Freischalten
  • Feststellen und Dokumentieren der Spannungsfreiheit am HV-System

Zielgruppe

Mitarbeiter, die durch ihre Ausbildung im Fahrzeugbereich alle notwendigen KFZ-spezifischen Kenntnisse besitzen, diese sind nicht Teil dieses Kurses.

Voraussetzungen

Ausbildung im KFZ-Bereich

Abschluss

Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten Sie ein mit allen vermittelten Inhalten detailliertes Seminarprotokoll der MPS Elektrotechnik GmbH sowie das Zertifikat.

Seminare vor Ort (Inhouse Seminar)

Dieses Seminar kann nur als Gruppenseminar bei Ihnen im Unternehmen stattfinden. Gerne können Sie mit uns auch einzelne Details der Inhalte und des Ablaufs durchsprechen. Ihre individuellen Wünsche und Anregungen nehmen wir gerne entgegen.

Wir erstellen Ihnen gern ein Angebot:

Anfrage: